Text aus: "Natur & Heilen" 8/11

                           Therapie mit Lamas

Eine spezielle Form der tiergestützen Therapie bietet die Sport- und Bewegungstherapie mit Lamas. Hier helfen Lamas Menschen mit psychischen Beschwerden und depressiven Erkrankungen oder Formen der Schizophrenie. Diese leiden oftmals unter Angst und Unruhezuständen; sozialer Rückzug oder Kontaktängste sind häufig die Folge. In Kleingruppen finden wöchentliche Treffen statt. Die Lamas lenken die Aufmerksamkeit der Patienten und haben einen positiven Einfluss auf das vielfach gestörte Erleben zwischenmenschlicher Nähe und Distanz, denn die Tiere wahren einen natürlichen Abstand. Dadurch fühlen sich die Teilnehmer nicht bedrängt und lernen, Nähe zuzulassen. Sie gewinnen durch die Tiere Mut, Vertrauen und Selbstwert, spielerisch trainieren sie ihre Sozialkompetenz, indem sie sich auf Neues einlassen und Vertrauen aufbauen.   MENSCH&TIER

(Wir bieten keine Therapie, aber tiergestützte Pädagogik an)

Top

LAMA - RANCH Pobershau  | info@feriendorf-schwarzwassertal.de